Wiegetuch „eingetütet“

Tasche Vogel

Als Geschenk für eine Freundin, die gerade Mutter geworden ist, habe ich mich an einer Nähanleitung für ein Wiegetuch versucht. Da ich im Netz keine Anleitung finden konnte, habe ich mich an Bildern orientiert und selbst etwas entworfen. Ich hoffe nun, das kleine Ding passt auch hinein. Ansonsten wird es eine Einkaufstasche, aus der alles heraus fallen wird…

  1. Schnittteile aufzeichnen und ausschneiden

Ich habe für den Außenstoff leichten Baumwollstoff genutzt (beide von Butinette), ihn dann durch Bügelvlies verstärkt. Innen habe ich eine Fleecedecke zerschnippelt, damit es ein bisschen kuschlig wird. Ihr könnt euch entweder an der professionellen Skizze (Abbildung 1) orientieren (ich habe die Rundung im Stoffbruch Freihand gezogen), oder das noch professionellere Schnittmuster ausdrucken („tatsächliche Größe“ einstellen und zusammenkleben, ohne etwas abzuschneiden). Die Nahtzugaben von 1cm sind im Schnittmuster enthalten.

skizze-schnittmuster
Abbildung 1

Insgesamt müsstet ihr folgende Schnittteile haben: Beutel = 2x Außenstoffe, 2x Innenstoff, 2x Bügelvlies; Träger = 2x Außenstoff und 2x Bügelvlies.

Ich habe den Außenstoff noch unterteilt in zwei verschieden farbige Stoffe;dabei sollte man dann nur beachten, die zusätzlichen Nahtzugaben nicht zu vergessen.

 

schnittteile
Abbildung 2

2. Träger verstärken und zusammennähen

Das Vlies für die Träger, wie auch in Abbildung 2 zu sehen, mittig auf die linke Seite der Träger bügeln. Dann die jeweils linke und rechte Kante des überstehenden Außenstoffs über das Vlies bügeln, mittig zusammenlegen, bügeln, feststecken und knappkantig zusammensteppen. Wer Geduld besitzt, kann die Träger natürlich auch rechts auf rechts zusammennähen und wenden.

trager
Abbildung 3

Bereits jetzt habe ich die Träger schon am Außenstoff befestigt, damit sie später nicht verrutschen. Dazu muss man sie in der Mitte knicken, auf der rechten Stoffseite mit der geschlossenen Seite in Richtung Boden befestigen und knappkantig absteppen. Dabei die Träger unbedingt mindestens 2,5cm über den oberen Rand des Beutels ragen lassen, damit die Träger später Gewicht aushalten.

trager-annahen
Abbildung 4

3. Beutel zusammennähen

Die beiden Schnittteile für den Außenbeutel legt man nun rechts auf rechts aufeinander und steppt die Teile (nur!) an der Rundung zusammen. Ebenso verfährt man mit den beiden Teilen für den Innenbeutel. An einer der beiden Rundungen unbedingt eine ausreichend große Wendeöffnung lassen.

rundung-nahen
Abbildung 5

Dann krempelt man den Innenbeutel um und legt ihn in den Außenbeutel, so dass jeweils die rechten Stoffseiten von jeweils einem Teil Außenstoff und einem Teil Innenstoff aufeinanderliegen. Gut feststecken und dann die geraden Seitennähte zusammensteppen. Der obere Bereich, an dem die Träger befestigt sind, bleibt noch offen.

teile-zusammenfugen-2
Abbildung 6

Nun werden die Träger an der oberen Kante sicher befestigt, am besten durch eine Stretch-Sicherheitsnaht.

teile-zusammenfugen
Abbildung 7

4. Beutel wenden, absteppen und fertig

Nun alles vorsichtig durch die Wendeöffnung ziehen und die Kanten gerade bügeln. Die Wendeöffnung mit einem Matratzenstich schließen. Ich habe die Seitenkanten noch knappkantig abgesteppt, damit der Fleece-Stoff auf der rechten Seite nicht zu sehen ist. Die Träger habe ich noch mit einem „Das-ist-das-Haus-vom-Nikolaus X“ auf dem Stoff vernäht, sodass sie auch ganz sicher halten. Und fertig! Nun muss nur noch das Kind rein passen:)

ausen-absteppen
Abbildung 8

fertig

 

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu „Wiegetuch „eingetütet“

  1. Ich bin begeistert! Eine wahrlich verständliche als auch ansprechende Schnittanleitung! (Die genaue Erläuterung, wozu man das eingetütete Dings nimmt, erbitte ich für die Unwissende an anderer Stelle…).
    Wie immer stehe ich staunend da, gut, hier sitzender Weise.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s